Logo Verein IKEMBA Verein für Interkultur, Konfliktmanagement,Empowerment, Migrationsbegleitung, Bildung und Arbeit

Verein IKEMBA Verein für Interkultur, Konfliktmanagement,Empowerment, Migrationsbegleitung, Bildung und Arbeit

IKEMBA wurde 2007 von einer Gruppe engagierter community- und basisarbeitorientierter PraktikerInnen aus den psycho-sozialen und Bildungsbereichen als ein Beitrag gegen die akute Versorgungslücke in Graz gegründet. In unserer Praxis, z. B. in der Outreach-Arbeit, wurde deutlich, dass zahlreiche Personen mit Migrationsgeschichte wenig Zugang zu bestehenden „mittelschichtorientierten“ Beratungs-, Bildungs- und Gesundheitsförderung, sowie Jugend- und Familienförderungsangebote in der Steiermark haben.

 

IKEMBA ist eine Anlaufstelle für ALLE in der Steiermark lebenden Menschen, welche die eben erwähnten Angebote noch nicht mit Fragen oder Anliegen, die den psychosozialen Bereich, den interkulturellen Erziehungs- oder Bildungsbereich oder das Thema der sozialen Integration betreffen, nutzen können. Information ist das A und O einer gut funktionierenden diversen Gesellschaft.

 

Für IKEMBA ist Integration keine Einbahnstraße. Sowohl die Seite der Mehrheitsgesellschaft  als auch die von der Teilhabe benachteiligten Menschen benötigen zusätzliche Kompetenzen, um der Vision der inklusiven Gesellschaft einen Schritt näher zu rücken.

 

Der Verein IKEMBA tritt für die Wertschätzung von und die Auseinandersetzung mit Vielfalt ein, um ein friedliches Zusammenleben in der Steiermark zu unterstützen. Für uns ist es wichtig, Brücken zu bauen, damit Jede/r an der Gesellschaft mit all ihren Facetten teilhaben kann. Bei der Konzeption und Umsetzung jedes IKEMBA-Projekts und jeder Maßnahme orientieren wir uns an den Partizipations-Ansatz, das heißt, unsere Zielpersonen werden einbezogen und sind auch als Partner/innen für unsere Integrationsaktivitäten aktiv. Erfahrungsgemäß finden unsere Projekte große Resonanz bei den Zielgruppen.

Unsere Arbeit ist von Respekt, Achtung und Wertschätzung gegenüber unseren KlientInnen und PartnerInnen, sowie uns selbst gegenüber, getragen.

Wir orientieren uns an der Philosophie der MENSCHENSTÄRKEN. Wir glauben an die Ressourcen und Stärken der Menschen, an ihre Potenziale zur Lebensbewältigung und Lebensgestaltung auch unter eingeschränkten Bedingungen. Wir sind überzeugt davon, dass jeder Mensch unterschiedlichste Kräfte hat: eine innere Kraft oder Lebenskraft als Fähigkeit zur Lebenstransformation, Lebensenergie, Spiritualität und regenerative oder heilende Kraft.

Unsere Arbeit wird von den Prinzipien des Empowerments als Hilfe zur Selbsthilfe, der Selbstverwicklung des Individuums und der Fähigkeit und Fertigkeit zur Selbstbestimmung/Selbstverantwortung und Partizipation in der Gesellschaft geleitet.

Angebote im Bereich Gesundheitsförderung und Arbeitsmarktintegration

Um die soziale Integration durch Partizipation und Teilhabe, die Gesundheitsförderung und die Arbeitsmarktintegration zu steigern, haben wir Projekte für Frauen und Männer, Familien und Jugendlichen entwickelt, die durch Empowerment und Information einen hohen Beitrag zur Selbststärkung leisten.

Ziel dieser Projekte ist es, einen niederschwelligen Zugang zu Information und Beratung über soziale und gesundheitsbezogene und psychosoziale Versorgung zu ermöglichen.

Wir erreichen die Menschen durch unsere Outereach-Arbeit in den Communities.

 

Auszug aus unseren Angeboten:

  • Empowerment-Beratungen, Abklärungen und Begleitungen
  • Empowerment-Kommunikationskurse
  • Turngruppe nur für Frauen
  • Fußballtraining für Buben
  • Familiennachmittage und -ausflüge
  • Workshops zu Gesundheitsthemen in den Communities in der jeweiligen Sprache
  • Exkursionen zu verschiedenen Gesundheitseinrichtungen.
  • Exkursionen zu Ausbildungstäten für Sozial- und Gesundheitsberufe
  • Empowerment-Kommunikationskurs zu Gesundheitsthemen
  • Workshops für MitarbeiterInnen und Führungskräfte im Gesundheits- und Sozialbereich

Interesse/Motivation zur Teilnahme am Netzwerk
Da Ikemba eine wichtige Drehscheibe ist - Menschen vermittelt, vernetzt und begleitet - und sich als wachsender Verein sieht, ist uns der Austausch und die Vernetzung auf nationaler und internationaler Ebene sehr wichtig.

Ansprechperson für das Netzwerk
Mag. Livinus Nwoha
Obmann des Vereins
nwoha@ikemba.at oder office@ikemba.at
Telefon: 0316/228113 oder 0650/6360262
Fax: 0316/228113-15

Homepage
http://www.ikemba.at

Mitgliedsbereich
Username:

Passwort:

Kontakt

Koordination GFB
ÖSB Consulting GmbH
Meldemannstraße 12-14
A-1200 Wien

kontakt@gfb.or.at
Kontaktformular